Windows 10: Bald kommt Redstone 2

Das dritte große Update von Windows 10 steht vor der Tür. Dies hat den Namen Redstone 2. Was die Vorabversion Neues gebracht hat und was Microsoft über das neue Update zu wissen gibt, habe ich hier zusammengetragen.

Wie bisher bekannt

Wie es auch schon bei den letzten beiden großen Updates war, fängt Microsoft erst mal an, am OneCore und an den Eigenschaften unter der Verpackung. Die ganzen neuen Funktionen und CO kommen dann erst, nachdem alle bekannten Fehler behoben wurden.

Gibt es denn schon neue Funktionen?

Es wird unter anderem ein neues Start-Menü geben, bei dem schon von Anfang an alle Programme angezeigt werden. Das sorgt dafür dass die Bedienung flüssiger und runder abläuft. Wichtig ist hierfür ein schneller Desktop PC.

Außerdem wird es die Optionen wie Herunterfahren nur nach als Symbol am Rande geben, damit die Programme mehr Platz haben. Die Symbole, die angezeigt werden sollen, kann man auch noch einstellen.

Außerdem wurde das Infocenter bearbeitet. Zum einen ist der Button zum Öffnen jetzt rechts neben der Uhr. Dann ist es auch noch so, dass auch Bilder angezeigt werden können, wodurch alles besser aussieht.

Das sind jetzt nur ein paar der bekannten Neuerungen. Es wird noch viele weitere geben und wenn es so weit ist, werde ich nochmal drüber berichten.

Gibt es noch andere Infos von Microsoft über kommende Updates?

Auch wenn Microsoft bekräftigt hat, dass das Anniversary Update das Letzte dieses Jahr werden wird, so haben sie schon zwei neue Updates für das Jahr 2017 angeteasert. Mehr infos findet man auf desktop-pc-test.de

Zum einen wird das Redstone 2 Update im Frühjahr 2017 raus kommen, zum anderen wurde angegeben, dass auch noch ein Redstone 3 kommt. Ob Microsoft dann für 2018 ein Windows 11 ankündigt oder noch weitere Updates für Windows 10 herausbringt, ist derzeit noch offen.

Fazit:

Ich freue mich schon auf Redstone 2, da in Redstone 1 schon spannende Änderungen kamen und ich auch hier schon sehr viel Positives gelesen habe.